Ausbildungsschwerpunkte und Kinderpflegerin

Die Ausbildungsschwerpunkte bei einer Kinderhelferin Ausbildung liegen in der Fürsorge für die Kleinen. Die Pflege, eine gute Erziehung und Verantwortung müssen im Vordergrund stehen, damit der Beruf erfolgreich ausgeübt werden kann.

Die Kinderpflegerin Ausbildung kann an einer zweijährigen Berufsfachschule stattfinden. Hier lernt die angehende Kinderpflegerin was zur Ausübung dieses Berufes wirklich relevant zu wissen ist. Nach zwei Jahren Unterricht und einer Prüfung ist sie staatlich geprüfte Kinderpflegerin.

Ziele der Ausbildung

Die folgenden Lenrziele stehen im Vordergrund:

  • Die Fachoberschulreife zu erreichen

  • Für die Tagespflege von Kindern qualifiziert zu sein

  • Erfolgreicher Abschluss an einer Fachschule der Sozialpädagogik, um die Ausbildung zur Erzieherin zu absolvieren

  • Die Berechtigung an einer Fachschule Heilerziehungspflegerin zu lernen

  • Aufnahme in die 12. Klasse nach erfolgreichem Abschluss der Fachoberschule


  • Der Lernstoff ist berufsbezogen

    Zu den berufsbezogenen Unterrichtsthemen zählt die Sozialpädagogik. Des Weiteren wird eine praxisnahe Ausbildung in diesem Bereich zu der Theorie erfahren. Interessant zeigt sich auch das Wissen über eine gute Ernährung, die in Verbindung mit Hauswirtschaft und Gesundheitsförderung gelehrt wird. Auch hier wird in der Praxis geübt. Englisch und Mathematik stehen mit auf dem Lehrplan.



    Die Ausbildung ist berufsübergreifend

    In dem berufsübergreifenden Unterrichtstoff findet man allgemein wichtige Bereiche für die Ausübung des Berufes. So ist es natürlich sehr wichtig, dass man mit guten Deutschkenntnissen eine Kommunikation mit anderen Menschen führen kann. Die Religionslehre ist ebenso ein Fach das berufsübergreifend zählt. Für die Allgemeinbildung sorgen Politik und Gesellschaftslehre. Gesundheitsförderung und Sport runden die Ausbildung bis in das kleinste Detail ab. In einem Differenzierungsbereich wird noch Spiel, Datenverarbeitung und Rhythmik unterrichtet.

    Weitere Anforderungen

    Betrachtet man nun die einzelnen Bereiche, wird leicht zu erkennen sein, dass die Ausbildung zur Kinderpflegerin Schwerpunkte vorweist. Diese sind in den Bereichen der Pflege, der Pädagogik und in der Hauswirtschaft zu entdecken. Unterrichtet wird meist im Blockunterricht. So hat man immer den Bezug zu Theorie und Praxis. Eine umfassende, praxisnahe und übergreifende Ausbildung wird so garantiert und bereit sicher auf den Berufsalltag vor.